Annika beim Outdoor-Shooting

Als wir angefangen haben, zeigte das Thermometer fast 40°C im Schatten. Dementsprechend haben wir langsam angefangen mit den Posen und natürlich im Schatten. Als das Pferd dann nach kurzer Zeit die Lust verlor, führte und der Weg tiefer in den Wald. Hier sind dann die ersten wirklich tollen Bilder entstanden. Nach dem die Sonne dann tief stand, ging es auf eine schattige Wiese und in eine Unterführung.

Als es dann dunkel wurde, zur blauen Stunde, ging es für märchenhafte Aufnahmen wieder in den Wald worüber ich HIER berichten möchte.

Hier sind die Ergebnisse: