Tipps - Vorbereitung für ein Portrait-Shooting

Als Model stellt sich vor einem Shooting fast immer die Frage:
Wie bereite ich mich vor und was soll ich anziehen, wie soll ich mich stylen?!

Hier ein paar Punkte, die dich unterstützen können:

·         Make Up:

Der Satz:“ weniger ist oft mehr“, ist im Bereich der Fotografie ein goldener Satz. Die Ausnahme bildet die Schwarz&Weiß Fotografie.
Zu stark geschminkt verändert jedes Model, zumal dann, wenn das Model sonst nie oder nur wenig geschminkt ist. Wenn man mit dem Make up übertreibt, wird das Model später auf den Fotos stark verändert abgebildet.

Tipp:

Haut leicht mattieren, Augen und Lippen dezent mit natürlicher Farbe betonen.
Rouge und dunkle Schattierungen verändern die Gesichtsform und sollten vermieden werden.
Taucht am Tag des Shootings ein Makel auf (Mitesser o.ä.), kein Problem, dass bekomme in der Beautyretusche besser weg, wie ihr mit dem Abdeckstift.

·         Haare:

Erlaubt ist was gefällt. Bedenke aber, Harre lassen sich beim Shooting leichter öffnen als z.B. flechten oder gar besonders zu stylen.

Tipp:

Möchtest du ein besonderes Hair-Styling beim Shooting, style dich zuhause und komme so zum Shooting. So können wir mit diesen Fotos starten und später das Haar öffnen.

Bürste nicht vergessen!

·         Kleidung:

Durchstöbere deinen Kleiderschrank und bring einfach das eine oder andere Kleidungstück mehr mit. Gern auch was Besonderes (Kleid), was du vorher bitte auch ankündigst.

Tipp:

Bei der Auswahl der Kleidung achte darauf, dass diese keine grellen / leuchtenden Farben haben. Am besten sind uni Kleidungstücke in gedeckten Farben ohne Bilder und Muster.

Leuchtende Farben lenken die Blicke des Betrachters vom Gesicht ab, kleine Muster wirken sehr unruhig. Aber auch Streifen und Punkte wirken auf Fotos nicht immer zum Vorteil des Models.

·         Schuhe:

Der Schuh sollte natürlich auch zur Kleidung passen, besonders bei Ganzkörper-Aufnahmen. Aber Achtung, nicht jeder Schuh passt zum Untergrund der Location.  Trotzdem muss auf einen High Heel nicht verzichtet werden.

Tipp:

Plant ihr Fotos mit Absatzschuhen oder gar High Heels, solltet ihr in jedem Fall an flache Schuhe zum Wechseln denken.

Für alles gilt:
Erlaubt ist was gefällt. Besonders wichtig ist, du fühlst dich wohl.
Auch dann kann man, gegen alle Regeln, was Anderes ausprobieren.